News

Nationale Akademien für Medizin, Pharmazie & Chirurgie befürworten das Remanufacturing in Frankreich

Die nationalen Akademien für Medizin, Pharmazie und Chirurgie in Frankreich positionieren sich positiv gegenüber der Aufbereitung von Einmal-Medizinprodukten. Anfang November hat die tri-akademische Arbeitsgruppe eine wichtige Stellungnahme veröffentlicht.
14. Dezember 2023
Frankreich, Remanufacturing, Rethink Remanufacturing

Nationale Akademien für Medizin, Pharmazie & Chirurgie befürworten das Remanufacturing in Frankreich

Die nationalen Akademien für Medizin, Pharmazie und Chirurgie in Frankreich positionieren sich positiv gegenüber der Aufbereitung von Einmal-Medizinprodukten. Anfang November hat die tri-akademische Arbeitsgruppe eine wichtige Stellungnahme veröffentlicht.

Alle drei Akademien empfehlen die strenge, objektive und umfassende nationale Bewertung zum Medical Remanufacturing. Sie befürworten, dass die Möglichkeiten geprüft und bewertet werden, die die europäische Gesetzeslage anbietet.

Alle drei Akadamien befürworten zudem die EU-weite Studie, die die Erfahrungen der verschiedenen Länder bewerten soll – jener die die Aufbereitung erlauben und jene, die sie nicht zulassen.

Aktuell erlaubt Frankreich das Medical Remanufacturing noch nicht. Jedoch plant das Land in seiner Roadmap “Ökologische Planung des Gesundheitssystems” ab 2024 ein Experiment zur Machbarkeit der Wiederaufbereitungen von Medizinprodukten. Es will den rechtlichen Rahmen und jene Praktiken ermitteln, die die Sicherheit der Versorgung gewährleisten würden.

Studie abrufbar unter folgendem Link:

https://www.academie-medecine.fr/wp-content/uploads/2023/11/RETRAITT-DMUU-avis-ANM-ANP-ANC-2023.11.07.pdf

Darüber hinaus weisen sie das französische Parlament für seine Diskussion rund um den Gesetzesentwurf auf konkrete Punkte hin, die es zu bedenken gelte. Anhand dieser wird die Komplexität des Themas sichtbar.

Darüber hinaus fordern die Wissenschaftler konkret, bestehende Konzepte zu hinterfragen, wie: Ist es überhaupt sinnvoll, dass Hersteller bestimmte Produkte bei der Konzeption als “Einweg” qualifizieren?

Quelle: https://www.academie-medecine.fr/

 

Aktuelle News

Post-Market-Surveillance: Wieso, weshalb, warum?

Post-Market-Surveillance: Wieso, weshalb, warum?

Warum diese Handhabe für alle Beteiligten relevant ist, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. 1. Patientensicherheit gewährleisten: Eine PMS ermöglicht es, bisher unbekannte Risiken, die erst beim praktischen Gebrauch der Medizinprodukte zutage treten...

Gelebte CSR: Unsere Spenden in 2023 für gemeinnützige Vereine

Gelebte CSR: Unsere Spenden in 2023 für gemeinnützige Vereine

Gelebte CSR: Unsere Spenden in 2023 für gemeinnützige Vereine Unternehmen haben eine Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft und sollten zur positiven Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen. Bei der Vanguard AG ist diese Aussage nicht nur ein Lippenbekenntnis,...